Wilde Schätze in Gefahr

Heute möchte ich einmal über wilde Pflanzen, genauer gesagt über wilde Heilpflanzen schreiben. Denn Wildpflanzen sind oft nicht nur schön anzusehen, sondern sehr nützlich und bergen auch viele Schätze, was die Heilkraft betrifft.

Wie cih gerade gelesen habe, weltweit werden rund 70.000 Heilpflanzenarten genutzt, von denen lt. WWF rund 15.000 Arten durch Übernutzung und Lebensraumverlust bedroht sind. Ich hätte nicht vermutet, dass es so viele Arten sind und bereits rund 21 Prozent davon bedroht sind. Auch interessant: Jährlich werden mehr als 400.000 Tonnen Heil- und Aromapflanzen, die größtenteils aus Wildsammlungen stammen gehandelt.

Die Stiftung FairWild, die vom WWF unterstützt wird, hat einen Standard für die nachhaltige Nutzung und den Handel natürlicher Zutaten für Nahrung, Kosmetika und Arzneimittel aus Wildsammlungen entwickelt und präsentiert diese anlässlich der Biofach vom 16. bis 20. Februar in Nürnberg. Wer die Messe nicht kennt, die Biofach ist eine der weltweit bedeutendsten Handelsmesse für Bio-Produkte.

„Durch die Anwendung dieses FairWild-Standards wird gewährleistet, dass Heilpflanzen naturnah bewirtschaftet und geerntet werden, und dass diejenigen, die in die Sammlung und den Handel eingebunden sind, einen fairen Lohn für ihr Wissen und ihren Einsatz bekommen“ (Quelle: http://www.wwf.de)

Ich meine eine wichtige, unterstützenswerte Sache. Mehr erfahren Sie hier >>

Advertisements

2 Gedanken zu “Wilde Schätze in Gefahr

  1. dieses Thema beschäftigt mich auch gerade sehr. Da ich seit über 30 Jahren aktiv im Naturschutz und mich seit 18 Jahren Jahren intensiv mit Kräutern, vor allem Allgäuer Wildkräutern beschäftige, ist es mir persönlich ein großes Anliegen, dass Wildsammlung sensibel und nachhaltig auch bei uns im Allgäu geschieht. Es muss schon vorher für ein ganzheitliches Bewußtsein für die heimischen Wildkräuterarten gesorgt werden, bevor die Arten aussterben. Es gibt in der Vergangenheit leider schon Beispiele, wo es schon geschehen ist, nicht nur durch die Wilsammlung, sondern auch durch die Veränderung der Natur insgesamt.
    Liebe Grüße aus dem Allgäu „Allgäuer Wildkräuterfrau“

    1. … vielen Dank für den Kommentar.

      Ich freue mich über jeden, der mein Interesse für die wilden Schönheiten und Heilpflanzen teilt und sich für deren Schutz einsetzt.
      Gerne setze ich auch einen Link zu Ihrer interessanten Website.

      Liebe Grüße
      von der Hobby-Kräuterhex‘ 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s