Feiner Honigduft schmeichelt jeder Nase, oder?

Gerade erst heute fiel mir wieder auf, welch herrlichen Duft so manche Wild-
blumen oder –sträucher verströmen. Von der Traubenkirsche schrieb ich ja bereits, dann wären da noch die verschiedenen Wildrosen, wie zum Beispiel die Hundsrose, das Geißblatt oder was eher wenig bekannt ist, die Zypressen-
wolfsmilch
. Wer sie nicht kennt …

(c) Foto Heidrun Lutz "Zypressenwolfsmilch"

Die Zypressenwolfsmilch ist eine ideale, an-
spruchslose Wildblume für den Balkonkasten oder Kübel. Am besten pflanzt man sie alleine oder mit gleich wuchs-
starken Wildblumen zusammen, da sie zum wuchern neigt. Dafür blüht sie sehr hübsch leuchtend gelb und duftet während der Blüte intensiv nach Honig, so dass man fast hinein beißen möchte ;-). Was allerdings nichts zu empfehlen ist, da sie wie alle Wolfsmilchgewächse giftig ist. Also, wenn kleine Kinder im Haus sind, besser darauf verzichten oder so platzieren, dass die Kleinen sie nicht erreichen können.

Hier noch ein kleiner Steckbrief zur Zypressenwolfsmilch: Sie ist mehrjährig, bis ca. 40 cm hoch, die gelben Blüten erscheinen in Scheindolden etwa von April bis Juli. Mag es eher trocken und sonnig. Wächst in Trockenrasen, steinigen Böschungen, an Säumen und Wegrändern. Ist vor allem in Mittel- und Südeuropa recht häufig.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Feiner Honigduft schmeichelt jeder Nase, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s