Blüten in Orange – eine Rarität bei heimischen Wildblumen

orangerotes-habichtskraut, habichtskraut orange, wildblume orange, wildeschoenheiten.wordpress.comDas Orangerote Habichtskraut ist eine echte Rarität was die Farbe betrifft. Denn unsere heimischen Wildblumen bieten ansonsten kein Orange an. Reines Rot ist ebenso selten. Mit fällt dazu nur der Klatschmohn ein. Dagegen findet man Rosa-, Violett- und Blautöne in vielen Abstufungen und Tönen, ebenso Gelb. Die einzige Wildblumen die auch Orange blühen sind der Acker-Gauchheil und die Türkenbundlilie.

Kleiner Steckbrief zum Orangeroten Habichtskraut: Wie der Name schon sagt, es zählt zu den Habichtskräutern, ein Korbblütler. Es wächst mehrjährig und verbreitet sich vor allem durch Wurzelausläufer und ist meist zwischen 20 und 40 cm hoch. Es blüht etwa von Juni bis August (aufgrund der warmen Witterung ist es wie vieles in diesem Jahr früher). Als Standort bevorzugt es nährstoffarme Flächen wie Magerrasen mit eher saurem Boden. Einige Schmetterlinge lieben das Habichtskraut besonders.

Pflanz-Tipp: Das Orangerote Habichtskraut lässt sich auch sehr gut, wie eigentlich alle Wildblumen, im Kübel kultivieren, z.B. mit anderen wuchsstarken Wildblumen oder Gräsern.

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Blüten in Orange – eine Rarität bei heimischen Wildblumen

  1. Jetzt wo du es sagst – mir fallen spontan auch keine weiteren orangeroten Wildpflanzen ein. Das Habichtskraut ist eine Ausnahme, und hübsch ist es wirklich.
    VG
    Elke

  2. Mal abgesehen davon, dass Orange meine Lieblingsfarbe ist, ein Lob auf Deinen Blog. Ich sehe hier nicht nur wunderschöne Naturaufnahmen, sondern lerne richtig viel dazu. Echt superschön! Weißt Du, was das für Wasserpflanzen sind, die ich heute u. a. in meinem Blog reingestellt habe? Sie sehen ja nicht aus wie diese typischen weiß-rosa Seerosen. Ich habe die gelben Blüten im Wasser vorher noch nie so bewusst gesehen.

    Lieben Sonnengruß
    Sabina

    1. Liebe Sabina,

      vielen Dank für Dein Feedback. Es freut mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt und Du sogar das eine oder andere Neue so zu unserer heimischen Flora lernen kannst.

      Ja, in der Tat kann ich Dir weiterhelfen: Es sind Teichrosen. Quasi die heimische, wilde Seerose. Hatte ich früher auch in meinem Tümpel. Wasserläufer sonnen sich z.B. gerne darauf 🙂
      Hier noch ein Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Teichrosen und das ist der Wasserläufer: http://www.natur-lexikon.com/Texte/MZ/001/00067-Wasserlaeufer/MZ00067-Wasserlaeufer.html

      Ja man kann so viel schönes entdecken, wenn man nur etwas genauer hinschaut 🙂 Viel Spaß auch Dir bei Deinen fotografischen Entdeckungsreisen.

      Lieben Sonnengruß zurück (wobei hier sieht es inzwischen sehr nach Gewitter aus),
      Heidrun

      1. Oh, danke. Da schaue ich gleich mal rein.
        Hier zieht es sich leider gerade total zu, und es wird richtig dunkel.

        Einen schönen Abend!
        ♥ Sabina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s