Kosmetik aus der Natur: Birkenpeeling selbstgemacht

Zarte Birkenblätter gibt es gerade jetzt. Also ideal um zum Beispiel ein tolles, natürliches Körperpeeling damit herzustellen.

Birkenpeeling selbstgemacht, diy, naturkosmetikUnd das geht so: 1 Handvoll junge, zarte Birkenblätter verlesen, aber nicht waschen. Zusammen mit 8 Esslöffel (ich nehme immer Bio-Rohrohrzucker) Zucker und 1 Esslöffel feines Meersalz ohne Zusätze (wie Rieselhilfen etc. – am besten auch Bio) im Mixer fein pürieren. Durch die Feuchtigkeit in den Blättern bekommt die Mischung eine weiche Konsistenz. Dann nach und nach 80 ml Mandel- oder Jojobaöl unterrühren – gutes, kaltgepresstes Olivenöl geht auch – und zwar so lange, bis eine pastöse Masse entstanden ist.

Am besten in ein hübsches verschließbares Glas füllen und 1-2 mal wöchentlich anwenden. Anstelle von Duschgel & Co. Mit kreisenden Bewegungen sanft den Körper damit einmassieren und danach gründlich abduschen. Die Haut wird wunderbar zart, eincremen ist überflüssig und es wirkt sogar mild gegen Cellulite 🙂

Übrigens die Birke wird auch für div. Heilzwecke eingesetzt: Birkensaft, -blätter und -knospen. Die in Birken enthaltenen Substanzen, die Flavonoide, werden sowohl zur Entwässerung als auch bei Gicht und Rheuma zur Harnsäuresenkung eingesetzt. Auch in fertigen Naturkosmetikprodukten findet man Birkenextrakte: in Haarshampoos und -wässern beispielsweise, soll gegen Schuppen und Haarausfall helfen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Kosmetik aus der Natur: Birkenpeeling selbstgemacht

    1. Wenn man es kühl aufbewahrt bis zu einem halben oder auch einem Jahr, man muss aber wie beim Pesto eine Ölschicht auffüllen, ca. 0,5 bis 1 cm. So ist das Peeling luftdicht abgeschlossen. Ist das Peeling angebraucht, sollte es in 2-4 Wochen verbraucht werden. Das sind meine Erfahrungswerte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s