Ein kleiner Gruß von meinem Terrassengarten

Die Sonne brennt vom Himmel und meine Terrasse wächst von Tag zu Tag mehr zu 🙂 Jetzt blühen auch immer Pflanzen. Der Mohn, die Zistrose, Salbei(arten) Storchschnabel (div. Arten), Mutterkraut, der Griechische Bergtee, die Jakobsleiter (seit gestern), die Brunnenkresse, Tomaten und Gurken, mein aus einem Steckling gezogener Liguster fängt auch an zu blühen, deoch leider nur eine einzige Blüte an der Rose de Resht. Sie hatte viele Knospen, die noch klitzeklein braun wurden und abfielen 😦 Letztes Jahr hatte sie so schön geblüht und geduftet … schade … Nun ja, es ist nicht ein Jahr wie das andere. Dafür ist ansonsten fast alles super. Einzige Ausnahme: die ollen Nacktschnecken nerven und haben schon einiges abgefressen (trotz regelmäßigen absammeln und nur Morgens gießen) und seit kurzem (begünstigt durch das warme/heiße Wetter): Weiße Fliegen am afrikanischen Basilikum, an einer Physalis und leider auch an der Gurke habe ich heute welche entdeckt 😦 Werde die Pflanzen regelmäßig abschütteln, soll etwas helfen, Gelbtafeln aufhängen und mit Neem behandeln und hoffe, ich bekomme sie in den Griff! (Zur größeren Ansicht, einfach auf das jeweilige Bild klicken.)

Ach ja, nachdem ich letztes Jahr zum ersten Mal einen Tigerschnegel zu Besuch hatte, habe ich gestern Abend wieder einen entdeckt, kroch Richtung Salat … Eigentlich gelten sie nicht als Schädlinge, da sie nie massenhaft auftreten und weil sie sich überwiegend von abgestorbenem Material und anderen Schnecken ernähren, aber ich habe ihn dennoch zur Wiese nebenan gebracht. Sicher ist sicher. Denn mit seinen ca. 15 cm Länge hätte er im Zweifel über Nacht meinen ganzen Salat gefressen. Und das finde ich nicht wirklich witzig 🙂

Advertisements

12 Gedanken zu “Ein kleiner Gruß von meinem Terrassengarten

  1. ach die Schnecken sind mit dem Regen im Moment auch bei mir eine Plage. Am Meisten leiden Kartoffeln und Bohnen im Garten….Aber die wunderbare Blütenfülle im Garten entschädigt für einiges.
    LG Cordula

    1. Ja, die ollen Schnecken sind ein Graus … Damit kämpfen wir Gärtner wohl alle mehr oder weniger. Mal erfolgreicher, mal weniger 😉 So sehe ich das auch, erfreuen wir uns an der Blütenfülle, an den leckeren Früchten und Gemüsen und an dem schönen Wetter, dann kann man die Schnecken getrost mal für eine Weile vergessen 😉

      LG, Heidrun

  2. Was wunderbare Gartenimpressionen, so schöne Bilder!!! Und das mit dem Tigerdings … ja, manchmal hab ich aus so große … uff, sie dürfen bleiben, weil ich sie nicht einfach in eine Wiese tragen kann … aber wohl ist mir nicht dabei!
    Hab eine wundervolle und sonnige Zeit
    Elisabeth

    1. Danke! 🙂

      „Mein“ Tigerschnegel hatte es sich heute Morgen gemütlich zwischen Radieschen und Salat gemacht. Aber keinerlei Frasspuren, also scheint es zu stimmen, dass sie sich hauptsächlich von abgestorbnenem Pflanzenmaterial und anderen Nackschnecken ernähren. Er darf auch bleiben.

      Dir auch eine sonnige Zeit 🙂 LG, Heidrun

  3. hmm, also ich hatte dieses Jahr ein riesen Problem mit Schnecken, die haben mir in einer Woche Urlaub den halben Garten abgemäht und sehr viele davon waren Tigerschnecken, obwohl die ja selten und bedroht sind…

    1. Über Nacktschneckenplagen haben viele in diesem Jahr berichtet. Auch jetzt sind noch immer welche unterwegs … Allerdings, Tigerschnegel? Kann ich mir nicht vorstellen. Die wenigen (ein Paar) saßen bei mir nur am Kompost haben und sich daran gütlich getan. Ganz so wie sie es am liebsten mögen. Und sie treten NICHT in Mengen auf und fressen nur selten an frischen Pflanzen und gelegentlich die „Orangen Schleimer“. Ich denke da ist einfach über Nacht die orange „Flut“ über den Garten hergefallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s