Typische Gartenpflanzen und deren Bedeutung als Bienenweide

Über die Bedeutung und die Wichtigkeit des Bienenschutzes habe ich ja schon berichtet. Was jeder tun kann, damit die Bienen/Wildbienen und auch andere bestäubende Insekten genügend Nahrung finden und damit auch einen Großteil unserer Nahrung sichern!

Heute möchte ich einen kleinen Überblick geben, welche typischen Gartenpflanzen – neben (vor allem) heimischen Wildblumen – auch als gute oder sogar sehr gute Bienenweide taugen. Die Liste ist keinswegs vollständig, aber ich denke die meisten in typischen deutschen Gärten vertretenen Blumen und Pflanzen sind dabei.

Typische Gartenpflanzen als bienenweide

Von nur geringem Wert sind dagegen zum Beispiel: Begonie, Zinie, Fuchsie, Geranien, Purpurglöckchen, Stiefmütterchen. So sollten von diesen, wenn auch hübschen Blumen so wenig wie möglichim Garten gepflanzt werden, zumindest, wenn man einen Beitrag zum Bienenschutz leisten will.

Wie ihr euch sicher denken könnt, wöchentlich gemähte Wiesen/Rasen, reine Gemüsegärten haben so gut wie keinen Wert für Bienen. Also am besten die Bepflanzung schön bunt mischen, von allem etwas und zu einem großen Teil wilde/heimische Blumen pflanzen, wenn möglich. VIELFALT ist in jeder Hinsicht Trumpf! 🙂

Und zum Schluss noch zwei Tipps: Lesetipp, mein Beitrag „Wildstauden für den Garten“ |  Film-Tipp „More than Honey“

Advertisements

6 Gedanken zu “Typische Gartenpflanzen und deren Bedeutung als Bienenweide

  1. Ich dachte auch immer, dass Heuchera keinen großen Wert hat, aber dieses Jahr sammeln an den Blüten von Palace Purple winzige Furchenbienen, es sind sogar zwei Arten. Jetzt wüsste ich nur noch gern, wo sie ihre Nester haben…
    VG
    Elke

    1. Hallo Kathrin,

      meine Kapuzinerkresse ist ein Traum, vielleicht hast du meinen Beitrag hier im Blog gesehen 🙂 Aber sonderlich viele Insekten sind nicht zu sehen. Bienen, Hummeln, Schwebfliegen & Co. bevorzugen andere Blüten wie die Glockenblumen, Jakobsleiter (die allerdings fast verblüht ist), Zistrose, Majoran und Oregano (fängt jetzt an zu blühen) und den Vervain.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s