Visitenkarte Garten

Der Garten als Visitenkarte. blaukissen, was sagt der garten über die bewohner aus, wildeschoenheiten.wordpress.com Wie würdet ihr den Satz beenden, wenn es um euren Garten geht?

Denn der Garten ist ja quasi unsere ganz persönliche Visitenkarte, das erste, was ein Besucher wahrnimmt und zumindest im Unterbewusstein bei ihm ein bestimmtes „Bild“ hinterlässt. Oder wie seht ihr das?

Ich habe die Frage auch in meiner Facebook-Gruppe „Ökologisch Gärtnern“ gepostet und es sind schon ein paar schöne Sätze zusammengekommen.

Bin gespannt auf eure „Gartensätze“ …  🙂

Übrigens: Auf die Idee zu dieser Frage kam ich durch den Artikel:

Beton statt Blüten in Britannien – was ist da los?“
>> www.welt.de

Advertisements

8 Gedanken zu “Visitenkarte Garten

  1. Liebe Heidrun,

    mein Sätze die darauf folgen: „Hier wohnt der Mensch, der eine wildromantische, (aber nicht verwilderte) natürliche und leichte Atmosphäre liebt mit kunterbunten Blumen, blühenden Sträuchern, Kräutern, Gräsern, Wiesenblumen und einen Teich. Überall gäbe es etwas zu sehen: Selbst gemachte Skulpturen, gesammelte Steine, Mosaike, Tontöpfe … Wenn es ginge, auch mit Obstbäumen, Beerensträuchern und Gemüsepflanzen, feinen Düften, Bienensummen, Vögeln, Schmetterlingen, Fröschen …, eben für alle Sinne sinnvoll und sinnlich für Menschen, Tiere und Pflanzen, so wie ich es aus meiner Kindheit kenne und um meinem Elternhaus herum erleben durfte! Ein richtiger romantischer Bilderbuchgarten im Vintage-Stil eben! Ein Baumhaus, eine Hängematte und eine romantische Gartenlaube mit wildem Wein, Rosen oder anderen schönen Rankenpflanzen wäre auch fein!“ Da gerate ich doch gerade mal richtig ins Schwärmen. Ich habe zwar keinen Garten, aber ich wüsste, wie er wäre, wenn ich einen hätte. Aber meine Terrasse ist im Rahmen meiner begrenzten Möglichkeiten auch schön. 🙂

    Herzliche und farbenfrohe Grüße

    Bina

    1. Liebe Bina, ja das kann ich mir gut vorstellen, meiner würde ziemlich genauso aussehen (hat er ja auch mal, ist aber leider Geschichte …) Ich begnüge mich ebenso wie du mit einem Terrassengarten, der klein aber auch fein ist 🙂 Herzliche grüne Grüße, Heidrun

  2. …der jedem hübsch blühenden Pflänzchen eine Chance gibt.
    …ein Herz für unbeliebte Pflanzen hat.
    …an das Erbe der Natur erinnern und erhalten möchte.
    …der die Natur liebt, und die Natur hoffentlich ihn.
    …der mit der Natur gärtnert.
    …kontrolliert wild gärtnert.

    Das sagt mein Garten über mich.

    Schöne Idee!!!

    Komm doch mal wieder vorbei auf meinem Blog würde mich freuen!!

    Grüne Grüße

    MION

  3. Wunderschön, ich vermisse das kleine Stückchen Garten und den Duft des Sommers sehr seitdem ich nur noch eine Wohnung habe. Deshalb genieße ich jeden Moment Natur den ich haben darf umso mehr weil er nie selbstverständlich ist.
    LG, Michaela

    1. Danke! Ja, so geht es mir auch, hatte einen relativ großen (knapp 400 qm) Naturgarten und muss mich nun mit meiner wild-grünen Terrasse begnügen. So genieße ich die Natur um mich herum noch mehr und intensiver 🙂 LG, Heidrun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s