Impressionen vom Terrassengarten 2.0

Heute gibt es noch einen Nachschlag zu meinem >> Beitrag vom 11. Juli.

Es ist einfach zu schön anzusehen, wie alles wächst und gedeiht, das muss ich einfach mit euch teilen. Vielleicht inspiriert es ja den einen oder anderen – ohne Garten – es auch mal mit Terrassengärtnern zu versuchen. Es geht wirklich viel in Töpfen … Gemüse, (Wild-)Blumen, Früchte. Ja sogar Blaubeeren und Johannisbeeren wachsen bei mir.

Noch ein paar Anmerkungen: Die Kapuzinerkresse wächst als Unterpflanzung zusammen mit Basilikum bei den Tomaten im Pflanzsack (eine gute Investition, endlich kippen mir keine Töpfe mehr bei Wind um). Die Erika hatte ich vergesen im Frühling zu schneiden, daher sieht man noch die alten Blütenknospen ;-). Die Snackgurke blüht und wächst auch tüchtig. Wie man sieht, kommen jetzt auch endlich Früchte dran. Es ist eine Pflanze, die nach oben rankt und inzwischen gut einen Meter hoch ist. Die Süßkartoffel hat auch Gesellschaft im Topf: Thai-Basilikum und sie verstehen sich offenbar sehr gut 🙂

Der Blattmangold mit den hübschen gelben Stielen will schon blühen. Ist das normal? Muss mich mal schlau machen. Mangold ist nämlich Neuland für mich.

Die Süßkartoffel war/ist ein spontanes Experiment, ebenso das Zitronengras, das ich einfach ins Wasser gestellt und später eingetopft hatte, als sich Wurzeln zeigten. Wenn es etwas hermacht, reiche ich ein Foto nach.

Ach ja, heute dachte ich schon, meine Erbsen sind mutiert. Aber nein, es sind Kapuzinerkressen, die sich klammheimlich hier eingefunden haben. Da war wohl Samen vom letzten Jahr im Kasten verblieben, der überwintert hat und jetzt aus der Erde gekrochen ist 🙂 Finde ich cool. Denn, wenn die Erbsen abgeerntet sind, kann die Kresse am Gitter ranken.

In diesem Sinne frohes Terrassengärtnern!

PS: Es wird noch ein oder zwei weitere Sommer-Terrassengarten-Beiträge geben, dann geht es vor allem um (meine) Kräuter.

Advertisements

4 Gedanken zu “Impressionen vom Terrassengarten 2.0

  1. Großartig! Wir haben leider nur einen MiniBalkon, da passt nicht viel rauf. Aber auch ich hab Erbsen und ein paar Blümchen drauf stehen. Auf meinem Hinterhofbeet hab ich Paprika un den Töpfen und drei Zucchinipflanzen, die ich von einem Nachbarn geschenkt hab, zwischen die Blumen gesetzt. Ob sie was werden, wird sich zeigen, blühen tun sie schon mal. Aber auch das macht Lust auf mehr, aber mehr gibt der Platz nicht her. Vielleicht irgendwann mal mit größerem Balkon… 🙂 Ich freu mich auf deine weiteren Berichte!

    1. Vielen Dank für dein Feedback. Super! Auch, wenn dein Balkon klein ist, ist doch schön, dass du zumindest ein paar Pflanzen anbauen kannst. Zucchini will ich nächstes Jahr auch versuchen, brauchen aber einen großen Topf, damit sie etwas werden, vielleicht noch eineb von den praktischen Pflanzsäcken. Stimmt, wenn man erst mal Feuer gefangen hat, wird’s immer mehr, irgendwo lässt sich immer noch etwas dazwischen quetschen 😉 Weiterhin gutes Gelingen! 🙂

    1. Danke! Ja, ist ganz kuschelig wieder … jedes Jahr wird’s irgednwie mehr 😉 Und dieses Jahr wächst zudem alles besonders üppig.

      Liebe Grüße und auch dir ein schönes Wochenende, Heidrun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s