Hochsommer im Terrassengarten

Hochsommer. Mein Terrassengarten (zurzeit ca. 65 Pflanzen/Töpfe) ist jetzt wieder zum kleinen Dschungel mutiert …

Terrassengarten, Gärtnern in Töpfen, Topfgarten im Sommer

Da mein letzter Lagebericht schon eine ganze Weile zurückliegt, heute ein Update:

Zuerst zu meinen Neuzugägngen – als Dauergäste: ein Ziest (s. a. Video), eine winterharte (bis  ca. -5 Grad) Verbene, eine Schale mit (bisher) zwei Sedum-Arten (Mauerpfeffer & Hauswurz) sowie ein Lavendel (mein alter war ja leider im Winter 2017/2018 erfroren).

Dieses Jahr habe ich nur drei Tomaten, die jedoch unglaublich „fett“ sind. Ob es der Bio-Dünger mit Schafwolle ist, der sie so prächtig wachsen lässt? Oder das Wetter? Oder beides? Egal. Sie stehen da wie eine Eins und haben auch schon viele Früchte angesetzt und es schieben ständig noch neue Blüten nach, muss wohl bald einkürzen …

Was mich besonders freut, dass mein „Zucchini-Experiment“ offenbar von Erfolg gekrönt ist. Zumindest entwickelt sich die Pflanze bisher ebenfalls prächtig und hat schon die ersten Blüten geöffnet. – Erst am 29. Mai hatte ich die kleine Pflanze eingetopft und nun, rund fünf Wochen später, blüht sie schon. Irre. Auch die  Stangenbohnen haben sich mächtig ins Zeug gelegt, die ersten Blüten sind ebenfalls kurz vorm Öffnen.

Sehr erfreulich, ist der reiche Insektenbesuch. Außer verschiedenen Hummeln und (Wild-)Bienen, habe ich u.a. auch Marienkäfer entdeckt, Mini-Grashüpfer (ca. 1 cm), Florfliegen und eine Grabwespe. Und, wer weiß, was sonst alles schon zu Besuch war. Kann ja nicht den ganzen Tag vor meinen Pflanzen hocken 😉

Mit der >> Kapuzinerkresse habe ich dieses Jahr kein Glück. Ich habe drei mal gesät und erst vor ein paar Tagen ging eine einzelne Pflanze auf. Sehr seltsam. 2018 waren sie auch schon so keimunwillig, aber dieses Jahr war es ganz schlecht. Woran das wohl liegt? Nun ja, ich hoffe wenigstens eine Pflanze kommt durch und entwickelt sich gut.

Fast hätte ich es vergessen: Mein Überraschungs-Neuzugang. Wie bereits erwähnt, im Winter 2017/2018 ist mir viel erfroren, u.a. auch meine Zitronenmelisse. Dachte ich zumindest. Denn letztes Jahr trieb nichts mehr aus. Ich habe den Topf einfach zur Seite gestellt und nicht mehr danach gesehen. Und, oh Wunder, als ich letzte Woche ein paar Pflanzen umgetopft habe und nach einem passenden Topf für den Lavendel suchte: „Huch, was ist denn das?“

Da hatte sich tatsächlich ein kleines Pflänzchen Zitronenmelisse eingefunden. Muss wohl ein Sämling sein, denn die Mutterpflanze ist definitiv „tot“.  Da ich den Topf ja für den Lavendel verwenden wollte, sollte sie einen neuen, kleineren bekommen. Obwohl ich ganz behutsam ans Werk ging, ist sie mir beim Austopfen leider abgeknickt und ich habe mich natürlich tierisch geägert. Dennoch habe ich sie eingetopft und gehofft … Und siehe da, nach ein paar Tagen hatte sie sich wieder aufgerichte, trotz Knick im Stängel! Ist das nicht toll?

Die kleinen Wunder der Natur. 🙂

PS: Wie schon 2018 habe ich auch dieses Jahr wieder Probleme mit gelöcherten Pflanzen, vor allem die Kräuter. Und ein Ohrlitz-Problem. Selbst in der Wohnung verirren sich immer wieder welche. Im Garten sind sie ja sehr nützlich, nur leider nicht in Topffplanzen. Aber das ist wohl Jammern auf hohem Niveau 😉

Werbeanzeigen

10 Gedanken zu “Hochsommer im Terrassengarten

  1. Wunderschöne Fotos von einem toll bunten üppigen Terrassengarten! Wie groß ist der denn? Es geschehen tatsächlich immer wieder kleine Wunder, wie mit deiner Melisse 🙂 Beim Anblick deines Ziests könnte ich weinen. Deiner ist sooo schön! Und meiner? Hat ein paar Blätter gemacht, mehr nicht. Seit Jahren. Erst unten unterm Patenbaum, jetzt hier oben. Inzwischen sieht er immer schlechter aus, also weniger Blätter. Irgendwas gefällt ihm nicht. Und ich hatte mich so drauf gefreut. Schade. Der ist wirklich sehr schön! Schön auch deine insektischen Besucher!

    1. Danekschön! 🙂 Sind so um die 25 qm. Ja, die Natur ist einfach wunderbar. Und zuweilen regelrecht unglaublich 😉
      Oh, das tut mir leid mit deinem Ziest. Ich habe meinen im Frühling als kleine Pflanze gekauft und er hat sich schnell und gut entwickelt. Er mag es sonnig und bei großer Hitze braucht er viel Wasser. Staunässe ist allerdings Gift für ihn, wie für viele andere Pflanzen auch. Ist dein Wasser sehr kalkhaltig? Das mag er nicht so. Nähststoffmangel? Oder schau mal hier, vielleicht findest du heraus, was ihm nicht gefällt: https://www.gartenratgeber.net/pflanzen/ziest-stachys.html
      LG und ein schönes Wochenende, Heidrun

      1. Das ist ja eine schöne große Fläche (neid neid)! Da kannst du dich gut austoben 🙂 Dein Topfblumengarten sieht sehr schön aus. – Hm, vielleicht könnte die Drainage besser sein und ja, das Wasser ist kalkhaltig hier. Ich glaube, er kriegt noch mal einen neuen Topf und gefiltertes Wasser 🙂 Allerdings wächst aus seiner Mitte jetzt auch noch ein Rotklee 😉 Danke für den Tip. Dir auch ein schönes Wochenende, Almuth

      2. Ja, da geht schon was 🙂 Dankeschön! Wie auch ein Garten, sieht auch mein Terrassengarten jedes Jahr ein wenig anders aus.
        Hast du eine Möglichkeit Regenwasser zu fangen? Oder mische etwas getrocknetes Kaffeepulver unter die Erde oder eben gefiltertes Wasser. Und, Gerne 🙂 LG, Heidrun

      3. Getrocknetes Kaffepulver? Das hilft bei kalkhaltigem Wasser oder geht es um was anderes? Ich hab hier so einen Wasserfilter für meine Zimmermalven (und früher eine Pampelmuse). Die werden schnell gelb, bei dem Kalk hier.
        Das ist doch praktisch, wenn man in seinem Garten die Töpfe verrücken kann. Ich finde das auch optimal. Im Beet muß man sich so schnell festlegen 😉 LG, Almuth

      4. Ja genau: getrocknetes Kaffeepulver, am besten natürlich Bio. Kaffeesatz ist reich an Stickstoff und die Erde kann durch den Kaffeesatz einen leicht sauren pH Wert bekommen. Das gleicht dann quasi das kalkhaltige Wasser aus. Meine Heidelbeere bekommt z.B. auch immer etwas. – Ja, so ein Terrassengarten hat auch seine Vorteile 🙂 LG, Heidrun

      5. Oh, gut zu wissen! Das ist ja super. Das kann ich dann noch bei weiteren Pflanzen anwenden! Ich habe gestern auch mal wieder Töpfe geschoben 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.