Hochsommer im Terrassengarten

Hochsommer. Mein Terrassengarten (zurzeit ca. 65 Pflanzen/Töpfe) ist jetzt wieder zum kleinen Dschungel mutiert …

Terrassengarten, Gärtnern in Töpfen, Topfgarten im Sommer

Da mein letzter Lagebericht schon eine ganze Weile zurückliegt, heute ein Update:

Zuerst zu meinen Neuzugägngen – als Dauergäste: ein Ziest (s. a. Video), eine winterharte (bis  ca. -5 Grad) Verbene, eine Schale mit (bisher) zwei Sedum-Arten (Mauerpfeffer & Hauswurz) sowie ein Lavendel (mein alter war ja leider im Winter 2017/2018 erfroren). Weiterlesen

Werbeanzeigen

Nachlese: Gartenfest in Hanau

Seit einigen Jahren fahren wir zum Gartenfest nach Hanau. Auch dieses Jahr. Eine lieb gewonnene Tradition. Obwohl, wie ihr wisst, ich ja schon viele Jahre keinen Garten mehr habe und ich mich zurzeit nur mit einem Topfgarten vorm Haus begnüge, freue ich mich jedes Jahr darauf. (Wir besuchen auch gelegentlich andere, ähnliche Veranstaltungen in unserer Nähe, aber Hanau gefällt mir immer noch am Besten.)

Ein paar Impressionen  …

Was mir dieses Jahr auffiel, dass deutlich mehr Wildblumen und Zuchtformen von Wildblumen angeboten wurden. Ich habe mich auch mit anderen Besuchern unterhalten und festgestellt, dass viele darauf achten, möglichst nur bienen-/hummelfreundliche Pflanzen zu kaufen. So war es auch nicht verwunderlich, dass ich viele Hummeln, Bienen und Falter entdecken konnte, die eifrig das bunte Blütenangebot nutzten.

Besonders begehrt waren z.B. Sedumarten (sind offenbar gerade sehr trendy), Skabiosen, „einfache“ Rosen, blühender mehrjähriger Basilikum, Rittersporn, Fingerhut, „einfache“ Dahlien, Lavendel, Zierlauch, Disteln und sogar Wilde Karden, die auch angeboten wurden, waren gut besucht von den Sumsen ;-). Ach ja, auf den Freiflächen darf viel Wildes wachsen (s. u.) wie z.B. der Natternkopf. Ein kleines Paradies mitten in der Stadt.

Ich sag’s euch, hätte ich einen Garten, wäre ich sicher nicht mit „nur“ vier Pflanzen nach Hause gefahren 😉

Wir haben ein paar schöne Stunden dort verbracht. Zumal der Park (Wilhelmsbad) wunderschön gelegen ist und viele schattige Plätze hat und so zum (längeren) Verweilen einlädt. Neben dem Augenschmaus gab es natürlich auch eine ordentliche Auswahl an Gaumenschmaus …

Eine kleine Gaumenfreude habe ich auch mit nach Hause genommen: Zwei Amalfi-Zitronen, die es als Vorspeise gab, ein Zitronensalat. Ja, ihr lest richtig, ein Zitronensalat. Genau das Richtige bei diesem heißen Wetter. War lecker und sehr erfrischend! Falls Ihr diese riesigen Zitronen nicht kennt (meine beiden wogen je ca. 450 g), Amalfi-Zitronen sind kein Vergleich zu den „normalen“. Sie sind deutlich milder und viel aromatischer. Man kann sogar das „Weiße“ mitessen, da es kaum bitter ist.

Noch ein paar Impressionen aus 2018 …

Weiterlesen "Nachlese: Gartenfest in Hanau"

Welche Wildblumen blühen im April?

Vorhin habe ich in meinem Business-Blog einen Beitrag zum heutigen Earthday geschrieben und zu meiner Instagram-Challenge #showmeyourwildflowers aufgerufen. Was es damit auf sich hat, lest hier >>

Da sich ja nicht jeder mit unseren Wildblumen gut auskennt, von Gänseblümchen und >> Löwenzahn abgesehen, dachte ich mir, starte ich parallel zu meiner Challenge hier einen monatlichen Beitrag mit jeweils neun blühenden Wildblumen (in Mitteleuropa). Natürlich variiert die Blütezeit je nach Witterung und Region etwas, aber im Großen und Ganzen blühen jetzt (von oben links) …

Hahnenfuß | Gänseblümchen | Wiesen-Schaumkraut | kriechender Ehrenpreis | Buschwindröschen | Kuh-/Küchenschelle | Löwenzahn | Geflecktes Lungenkraut | Große Sternmiere

Übrigens, meine April-Lieblings-Wildblume ist die >> Große Sternmiere. Sie hat so etwas Graziles, zart Edles. – Sie wächst am liebsten im Halbschatten, in leicht feuchter Erde und leuchtet dort mit ihren rein weißen Blüten ganz besonders vor dem saftig-frischen Grün. Aber auch das Gefleckte Lungenkraut steht ganz weit oben in meiner „April-Hitliste“, zumal es bei Bienen/Hummeln äußerst beliebt ist!

Was ist eure Lieblings-April-Wildblume?

PS: Was ich so noch nie gesehen habe, dass zur gleichen Zeit (jetzt) u. a. Löwenzahn, Wiesen-Schaumkraut, Buschwindröschen sowie Gräser auf den Wiesen blühen. Nacheinander, mit teilweisen Überschneidungen ja, aber wirklich parallel? Ich glaube nicht.

PPS: Einen schönen Ostermontag @ All!

Weiterlesen "Welche Wildblumen blühen im April?"

Wildblumen-Seedballs selber machen

Hi! Ja, ich weiß, es ist nach wie vor sehr ruhig hier … Sorry. Leider hat der Tag immer noch nur 24 Stunden und die Zeit scheint es immer eiliger zu haben.

Aber heute habe ich mal wieder etwas, sogar etwas ganz anderes, für euch: Eine Anleitung. Seedballs selber machen – für (Wild-)Bienen. Seedballs mit Wildblumensamen. Schaut euch meine kleine Info-Grafik an oder hier als >> Videoclip, es ist wirklich ganz einfach.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Samenbomben basteln (vielleicht mit euren Kids?). Die Bienen (und andere Insekten) werden es euch danken. Und das Bunt wird eure Augen erfreuen. Wenn ihr die Samenbomben zudem in Sinne von Guerilla-Gardening auch anderswo verbreitet – umso besser 🙂

Bezugsquellen für Wildblumensamen findet ihr z.B. in meinen Linktipps.

Seedballs Anleitung, Seedballs selber machen, Samenbomben selber basteln, Wildblumen Seedballs, Seedballs für Wildbienen, Grafik, Infografik, Illustration anleitung Seedballs, © wildpeppermint-design

Weiterlesen "Wildblumen-Seedballs selber machen"

Mein Terrassengartenjahr 2018 …

… und meine Bilder des Jahres. War das ein verrücktes Jahr. Im Januar „warm“ wie im Spätherbst und Regenmassen ohne Ende. Dann kam der Winter im Februar mit sehr frostigen Temperaturen, so dass es mir leider viele Topfpflanzen dahingerafft hat. Sogar den Waldmeister, den Bärlauch und einige Minzen. Die Zitronenmelisse, Oregano und noch einiges mehr. […]

Weiterlesen "Mein Terrassengartenjahr 2018 …"

Der Frühling lockt …

… zumindest haben wir jetzt wieder Lust uns gerne draußen aufzuhalten. Fürs Wochenende sind 16 Grad bei uns angekündigt. Irre. Noch vor einer Woche war es bitterkalt und winterlich weiß … Da es noch keine aktuellen, neuen Fotos gibt: eine Illustration (ja, der „Willi“ stand Pate für das Bienchen, habt ihr richtig erkannt 😉 ) […]

Weiterlesen "Der Frühling lockt …"

Der große Wiesenknopf

Hello again! Bin mal wieder da 🙂 Gerade eben schrieb ich in meinem Blog >> „Heidrun’s Kritzelbilder“, dass ich dort (vorerst) weiter pausiere, weil ich momentan meine freie Zeit vor allem für (grafische) Illustrationen nutze. Unter anderem entstehen auch Pflanzen-Illus wie diese vom „Großen Wiesenknopf“ … Dabei fiel mir ein, dass ich ja auch ein […]

Weiterlesen "Der große Wiesenknopf"