Einfach mal abhängen

Eigentlich wollte ich mich heute um meine Topfpflanzen kümmern, schauen, was umgetopft werden muss, evtl. auch ein paar Pflanzen umtopfen soweit die schon bereit stehende Erde reicht bzw. Erde auflockern und düngen. Aber der eiskalte Ostwind hat die Lust dazu im wahrsten Sinne des Wortes weggeweht.

Also mache ich es wie dieser Weichkäfer und hänge heute einfach mal ab (mehr oder weniger) und warte auf angenehmeres Wetter …

Weichkäfer, Sommer, einzeln, orange, grün, oranger Käfer, Gras, Insekt, schöne WorteUnd, was macht ihr so heute? Seid ihr im Garten? Oder wälzt ihr Gartenbücher und -magazine, weil es euch zu kalt zum Gärtnern ist?

PS: Wenn euch das Bild gefällt, gibt es bei ARTFLAKES als Kunstdruck, Poster und Grußkarte.

Advertisements
Weiterlesen "Einfach mal abhängen"

Mein Freund der Baum ist tot …

Immer, wenn ein wunderschöner (alter) Baum gefällt wird, muss ich unweigerlich an das Lied von Alexandra denken. Schon als Kind liebte ich es … Vor ein paar Tagen wurde in unserem Ort eine wunderschöne, „stolze“ Trauerweide gefällt. Warum? Ich weiß es nicht. Sie stand am Rande eines kleinen Bachs/Feldweg, am Ortsrand. Zuerst dachte (hoffte) ich, sie würden nur ein paar besonders tief hängende Äste wegnehmen, da immerhin hin und wieder Leute auf dem Weg laufen und auch mal ein Traktor dort lang fährt. Aber ich hatte falsch gedacht bzw. gehofft. Als ich ein paar Stunden später vorbei kam, stand nur noch der Stamm und kurze Zeit später nur noch der Stumpf …

Baum, Jahreszeiten, Trauerweide im Frühling, Herbst und Winter, © wildeschoenheiten.wordpress.com

Die Trauerweide spendete im Sommer den umliegenden Häuseren wohltuenden Schatten und allerlei Vögel saßen immer gerne auf seinen Ästen. (Hatte der Wind mal ein paar kleine Zweige heruntergezauselt, nahm ich gerne einige mit nach Hause und flocht mir einen Dekokranz daraus.) Sie war zudem einfach ein wunderschöner Anblick. Zu jeder Jahreszeit. Nun ist er nicht mehr, mein Freund der Baum. Was bleibt, sind ein paar Bilder, die Erinnerung an eine Baumschönheit – die Reste: ein trauriger Anblick … Oh, du arme, traurige Trauerweide.

PS: Der Baum war nicht krank, zumindest konnte/kann ich nichts Morsches o.ä. festestellen. Waren Äste zu nah an den Stromleitungen, hätte man auch nicht den ganzen Baum fällen müssen … Ich vermute, dass sich ein Anwohner über den ollen laubabwerfenden Baum geärgert hat, immer diese ganzen Blätter, die vor allem im Herbst überall rumliegen und -fliegen, bäh 😉

Weiterlesen "Mein Freund der Baum ist tot …"

Schönes Wochenende

Da ich mich in den nächsten Tagen ein bisschen vom Internet, Netzwerken & Co. zurückziehen will (bis auf’s Business), nicht wundern, wenn es hier also etwas ruhig wird. Habt ein schönes Wochenende, eine gute Zeit, genießt den Sommer, die Natur bis bald 🙂

Weiterlesen "Schönes Wochenende"

Der Zauber des Vergänglichen

Geht es euch auch so, einerseits werde ich immer ein bisschen traurig, wenn sich im Herbst nach und nach die Farbe aus der Natur verabschiedet, die Bäume kahl werden, die Landschaft in ein Einheits-Braun-Grau-Grün getaucht wird. Andererseits bevor es so richtig kahl und trist wird, schenkt uns die Natur eine wahre Farbexplosion, sie gibt noch […]

Weiterlesen "Der Zauber des Vergänglichen"

Mein Lieblingsbaum: Die Linde

Linden sind stattliche Bäume. Und es finden sich in ganz Deutschland verstreut noch etliche uralte und teilweise sehr bizarre Exemplare. Da gibt es die sogenannten Tanzlinden, wie z. B. das Naturdenkmal „Lusienlinde“ in Galenbeck oder die Sommerlinde im hessischen Schenklengsfeld (wahrscheinlich sogar der älteste Baum Deutschlands). Früher standen in vielen Orten Linden in der Ortsmitte, die sog. Dorflinden […]

Weiterlesen "Mein Lieblingsbaum: Die Linde"