Es hat sich eingewintert

Die weiße Landschaft, die Schneedecke die langsam aber beständig anwächst und die Temperaturen bestätigen das, was mir der Kalender suggeriert: Januar = Winter. Tja, da haben wir’s. Erst „nur“ hübsche Eislandschaften und jetzt Schnee. Alles normal für Winter in unseren Breitengraden. Und, doch hadere ich schon wieder damit. Ich mag den Winter einfach nicht. Glatte […]

Weiterlesen "Es hat sich eingewintert"

Winter vs. Frühling

Ich hoffe, ich nerve nicht allzu sehr, aber das verrückte Wetter lässt mich nicht los 😉 Mir scheint es fast so, als würden sich Winter und Frühling einen Kampf liefern. Eben noch fühlt es sich fast frühlingshaft an und nur Minuten später hält der Winter mit großem Schneeflockengetöse Einzug … Nun ja, ein paar nette […]

Weiterlesen "Winter vs. Frühling"

Der Winter will’s noch mal wissen

Heute Morgen staunte ich nicht schlecht. Denn mit weißen Aussichten hatte ich in keinster Weise gerechnet. Immer wieder falle ich auf die Wettervorhersagen rein und immer öfter stimmen sie nicht. Woran das wohl liegt? Egal. Dann eben noch mal Winter. Inzwischen ist der Schnee wieder fast komplett gewichen und die Sonne hat sich am Spätnachmittag […]

Weiterlesen "Der Winter will’s noch mal wissen"

Mein Freund der Baum ist tot …

Immer, wenn ein wunderschöner (alter) Baum gefällt wird, muss ich unweigerlich an das Lied von Alexandra denken. Schon als Kind liebte ich es … Vor ein paar Tagen wurde in unserem Ort eine wunderschöne, „stolze“ Trauerweide gefällt. Warum? Ich weiß es nicht. Sie stand am Rande eines kleinen Bachs/Feldweg, am Ortsrand. Zuerst dachte (hoffte) ich, sie würden nur ein paar besonders tief hängende Äste wegnehmen, da immerhin hin und wieder Leute auf dem Weg laufen und auch mal ein Traktor dort lang fährt. Aber ich hatte falsch gedacht bzw. gehofft. Als ich ein paar Stunden später vorbei kam, stand nur noch der Stamm und kurze Zeit später nur noch der Stumpf …

Baum, Jahreszeiten, Trauerweide im Frühling, Herbst und Winter, © wildeschoenheiten.wordpress.com

Die Trauerweide spendete im Sommer den umliegenden Häuseren wohltuenden Schatten und allerlei Vögel saßen immer gerne auf seinen Ästen. (Hatte der Wind mal ein paar kleine Zweige heruntergezauselt, nahm ich gerne einige mit nach Hause und flocht mir einen Dekokranz daraus.) Sie war zudem einfach ein wunderschöner Anblick. Zu jeder Jahreszeit. Nun ist er nicht mehr, mein Freund der Baum. Was bleibt, sind ein paar Bilder, die Erinnerung an eine Baumschönheit – die Reste: ein trauriger Anblick … Oh, du arme, traurige Trauerweide.

PS: Der Baum war nicht krank, zumindest konnte/kann ich nichts Morsches o.ä. festestellen. Waren Äste zu nah an den Stromleitungen, hätte man auch nicht den ganzen Baum fällen müssen … Ich vermute, dass sich ein Anwohner über den ollen laubabwerfenden Baum geärgert hat, immer diese ganzen Blätter, die vor allem im Herbst überall rumliegen und -fliegen, bäh 😉

Weiterlesen "Mein Freund der Baum ist tot …"

Es hat sich eingewintert

Ja, so kann’s gehen. Da denkt man der Januar ist (fast) vorüber, der Winter (der bisher keiner war) bald vorbei und hofft schon auf das Frühjahr und dann kommt alles anders, es hat sich seit ein paar Tagen so richtig eingewintert. Wie ich bereits letzte Woche schrieb, ist der Winter nicht gerade meine Lieblingsjahreszeit und ich könnte gut darauf verzichten. Aber es hilft ja nichts, ich/wir müssen das Wetter nehmen wie es kommt. Und der Februar ist schließlich auch noch ein Wintermonat. Also habe ich beschlossen, mich nicht mehr über das weiße Zeugs 😉 „aufzuregen“ und habe meinen Frieden mit dem Winter geschlossen.

Immerhin am Freitag und gestern gab es auch Sonne zum Schnee und so habe ich ein paar neue Impressionen für euch. Viel Spaß beim Gucken 🙂

Ach ja, nichts desto trotz werde ich nächste Woche Chili und Physalis säen, denn irgendwann ist auch der diesjährige Winter Geschichte, der Frühling kommt bestimmt und ich will mal etwas früher mit dem Vorziehen beginnen, vor allem damit mehr Physalis ausreifen können.

Einen schönen Sonntag euch!

Weiterlesen "Es hat sich eingewintert"

Winter: Noch ruht die Natur …

… und seit Gestern sieht es hier auf dem Land wieder sehr winterlich, sprich SchneeWeiß aus. Nun bin ich ja nicht unbedingt ein Freund des Winters. Ich mag jede Jahreszeit, nur der Winter könnte meinetwegen ausfallen. Lieber mehr Frühling, das wäre toll … Egal. Bekanntlich werden einem nicht alle Wünsche erfüllt und arrangiere ich mit der ungeliebten Jahreszeit. Irgenwie 😉 Andererseits kann ich dem Winter, wenn er nicht allzu lange anhält, wenn dazu die Sonne scheint (heute leider nicht) durchaus auch etwas abgewinnen. Bieten sich doch immer schöne Fotomotive (alles aktuelle Bilder der letzten Tage und Wochen) …

Weiterlesen "Winter: Noch ruht die Natur …"

EisBlüten – Vorfrühling im Winter

Zur Abwechslung gab es mal wieder Nachtfrost und heute Morgen war alles weiß überzuckert. Die Sonne schien, also musste die Kamera mit auf die Gassirunde. Obwohl es ja zurzeit nicht wirklich viel „spannendes“ zu sehen gibt, habe ich doch wieder ein paar hübsche Motive entdeckt. Eines, das mich besonders überrascht hat, waren diese blühenden Taubnesseln. Zwar noch sehr klein, aber sie blühen bereits … wirklich verrückt dieser Winter. Und heute Mittag tanzten wieder die Mücken über den Pfützen und am Bach … Ach ja, und meine Teté a Teté (Narzisse) hat schon dicke Blütenknospen, mehr als sehr früh …  

Weiterlesen "EisBlüten – Vorfrühling im Winter"